Jugendliche sprühen vor Kreativität

Pforzheimer Zeitung vom 21. Januar 2014

p1721011401_0209205Mit Spraydosen zauberten die jungen Teilnehmer eines Graffiti-Workshops, den die studentische Initiative Campus X mit Spenden möglich gemacht hatte, bunte Ideen auf Wände und Plakate. Die Teilnehmer waren allesamt Geschwister todkranker Kinder, betreut vom Kinder- und Jugendhospizdienst „Sterneninsel“. „Ziel des Workshops war es, sie mit anderen Betroffenen zusammenzubringen und sie für eine Weile den Schicksalsschlag vergessen zu lassen“, sagt Stefan Ritter, Vorstand bei Campus X. Ihm und seinen Mitstudenten sei soziales Engagement sehr wichtig. „Deshalb organisieren wir in jedem Semester ein besonderes Projekt.“ Man wolle der Gesellschaft etwas zurückgeben. „Wir freuen uns sehr über das Angebot für Geschwister und Jugendliche aus der Trauerbegleitung“, sagt Angelika Miko von der „Sterneninsel“. Sie freue sich schon auf den nächsten Workshop.