Von Baumwipfel zu Baumwipfel

Sterneninsel Aktionstag im Hochseilgarten am 08. Juli 2017

Mit über 30 Kindern und Jugendlichen startete ein Team der Sterneninsel in einen erlebnisreichen Tag im Hochseilgarten Pforzheim. In drei bis elf Meter Höhe wagten sich die Kids im Alter von sieben bis 16 Jahren, die sich zum Teil aus den Gruppen oder von anderen Aktionen kannten, oder an diesem Tag im Wald und Wildpark kennen lernten.

Auch die Gruppe der Jüngeren hören aufmerksam zu wie die Sicherung mit den Doppelhaken funktioniert.

Den Tag im Waldklettergarten hatten sich die Kinder und Jugendlichen selbst gewünscht, nachdem er im letzten Jahr buchstäblich ins Wasser gefallen war. Die bunt gemischte Gruppe findet einen schnellen und vertrauensvollen Umgang miteinander. Die schon sprichwörtliche „Insel-Atmosphäre“ schafft eine Akzeptanz ohne unverständliche Blicke und ohne was von sich erklären zu müssen. Louisa träumt laut : „Wenn mein Bruder nicht schwer krank wäre, dann würde er auch mit klettern!“. Und mancher frägt im Lauf des Tages, warum bist du hier? Eine kurze Antwort genügt, jeder weiß um was es „geht“.

Für alle Beteiligten steht das „Wissen“ im Raum, dass alle Kinder und Jugendlichen die dabei sind in einer Verbindung zum ambulanten Kinder und Jugendhospizdienst stehen. Die einen, weil zuhause ein Familienmitglied sehr schwer erkrankt ist, die anderen weil in der Familie ein geliebter Mensch gestorben ist.

Spannungsvolle Aufmerksamkeit liegt in der Luft, als die Freizeitpädagogen den mutigen Kletterern erklären, wie die Doppelhaken zum Sichern funktionieren. Das erfordert eine Menge Mut, doch Spiel, Spaß und Abenteuer standen an diesem Aktionstag im Mittelpunkt.

Viel Spaß in luftigen Höhen

Auch die kniffligen Aufgaben der Freizeitpädagogen, die fordern gemeinsame Lösungen für scheinbar schwierigste Aufgaben zu finden, spornen den Teamgeist an. Im erlebnispädagogischen Teil vor und nach dem Klettern konnte jede und jeder seine Stärken erproben und entdecken! All das machte Hunger und lies in der Pause elf leckere Familienpizzen von den Tischen verschwinden! Am Ende des schönen und ereignisreichen Tages sind sich alle einig: „Super dass solche Aktionen Dank unserer Spender und Unterstützer möglich sind und wir freuen uns schon auf das nächste Event“.

In den Räumen der Sterneninsel werden sich die einen oder anderen wieder begegnen. Die Sterneninsel, der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst für Pforzheim und den Enzkreis bietet Lebensbegleitung für die ganze Familie. Die geschulten Mitarbeiter begleiten nicht nur schwerstkranke Kinder und Jugendliche, sondern sind auch für die Geschwister da. Eine weitere Ausnahmesituation entsteht, wenn ein Elternteil schwer erkrankt ist. Auch hier kommt, wenn gewünscht der ambulante Dienst zur Unterstützung und Begleitung der Kinder. Nach dem Tod eines Menschen steht die Welt für alle still. Dann belastet die Trauer die ganze Familie. Die Sterneninsel unterstützt Kinder und Jugendlichen ihre Trauer zuzulassen und nach und nach zu verarbeiten. Im Herbst starten für einen weiteren Jahreslauf neue Gruppen in der Trauerbegleitung und einmal im Monat sehen sich neben den wöchentlichen oder täglichen Begegnungen mit dem „Inselteam“ alle, die wollen beim Offenen Treff.